Läuten für Neugeborene (nur in Schmannewitz, Bucha, Zeuckritz und Ochsensaal)

Joaquín Sorolla
Joaquín Sorolla

"Hast du das Signal vernommen? Kleines Wesen sei willkommen! Sei willkommen hier auf Erden, du sollst werden glücklich." So singt es Gerhard Schöne in einem seiner Lieder. In vier Orten (vielleicht werden es ja irgendwann noch mehr) unserer Region werden neugeborene Kinder auf besondere Weise begrüßt - mit einem Neugeborenengeläut.

Wenn Sie (mindestens ein Elternteil) in Bucha, Zeuckritz, Schmannewitz oder Ochsensaal wohnen,  Mitglied der ev.-luth. Kirche sind und sich wünschen, dass die Glocken für ihren neugeborenen Sohn oder ihre neugeborene Tochter ertönen sollen, dann melden Sie sich am besten bitte schon vor der Geburt im Pfarramt Schmannewitz

(034361 599995). Gemeinsam mit Ihnen werden wir dann einen Werktag festlegen, an dem die Glocken läuten können. Diesen Dienst kann auch der Vater oder die Großmutter des Neugeborenen übernehmen. Wir zeigen Ihnen gern, wie das mit dem Läuten geht.

Das Neugeborenenläuten kann auch dann stattfinden, wenn beide Eltern des Kindes kein Mitglied der Kirche sind, aber vorhaben, ihr Kind taufen zu lassen.