Möglicherweise kennen Sie das: Man hat sein Kind taufen lassen und wünscht sich, dass es eine Heimat im christlichen Glauben findet. Aber man weiß nicht so richtig, wie das gelingen soll. Was kann ich als Vater, was kann ich als Mutter tun, damit mein Kind die christlichen Traditionen und Geschichten ganz selbverständlich kennen und hoffentlich auch lieben lernt?


Als Kirchgemeinde bieten wir Ihnen eine ganze Reihe von Möglichkeiten an, ihre Kinder schrittweise mit dem christlichen Glauben vertraut zu machen. Sie reichen von der Kinderkirche über Familiengottesdienste, den Spatzenchor, die Kurrende bis zur Christenlehre oder der Einladung, beim jährlichen Krippenspiel mitzuwirken.

 

Aber Sie können natürlich auch selber viel tun. Hier einige Ideen:

Mit den Kindern beten

Viele christliche Eltern nehmen sich Zeit, vor dem Schlafengehen mit ihren Kindern zu beten. Gemeinsam kann man so den Tag noch einmal Revue passieren lassen, ...

Das Kirchenjahr bewusst erleben

Thorben Wengert / pixelio.de
Thorben Wengert / pixelio.de

Sicherlich ist die Advents- und Weihnachtszeit in Ihrer Familie eine besonders gestaltete Zeit. Aber auch die anderen Festzeiten im Kirchenjahr ...

Religiöse Kinderbücher

Es gibt eine ganze Reihe schön illustrierter Kinderbücher, in denen Geschichten der Bibel oder bekannter Personen der Christentumsgeschichte erzählt werden ...